NGOs fordern in Lissabon Weichenstellung für einen ambitionierten Meeresschutz und eine nachhaltige Nutzung

27. Juni, 2022

UN Ocean Conference

Berlin 24.6.2022 – Die UN Ocean Conference findet vom 27.6. bis 1.7.2022 in Lissabon, Portugal statt. Auf der Konferenz wird die Weltgemeinschaft, darunter auch einige Staatsund Regierungschefs, über den Schutz der Meere und Ozeane sowie die nachhaltige Nutzung ihrer Ressourcen verhandeln.

Die UN Ocean Conference sollte bereits 2020 stattfinden, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Sie ist nun wichtiger denn je: Die Weltmeere und die vom Meer lebenden Menschen sind durch Klimawandel, Überfischung, Ausbeutung, Verschmutzung und andere Krisen bedroht. Multilaterale Lösungen gibt es kaum.

Im Mai 2022 haben sich die G7 unter deutscher Präsidentschaft mit ihrem Ocean Deal auf ein Aktionsprogramm zum Meeresschutz verständigt. Zivilgesellschaft weltweit befürchtet aber, dass sowohl die G7 als auch die an der UN Ocean Conference teilnehmenden Staaten weiterhin vor allem auf freiwillige Maßnahmen statt auf verbindliche politische Vereinbarungen setzen. Sie erwartet von den teilnehmenden Regierungen ein ambitioniertes Bekenntnis für weltweite Zusammenarbeit in der Meerespolitik mit klaren politischen Entscheidungen und konkreten Maßnahmen.

Umwelt- und Entwicklungsverbände, Meeresaktivist*innen sowie Beschäftigte in Meeresökonomien aus der ganzen Welt begleiten die Verhandlungen vor Ort und organisieren Veranstaltungen zu verschiedenen Themen. Besorgt sehen sie beispielsweise auf die zunehmende Vermüllung und Industrialisierung der Meere, die Öffnung unberührter Ökosysteme für den Tiefseebergbau, die schwindenden Zugänge der handwerklichen Fischerei und die Gefährdung der für uns Menschen überlebenswichtigen Funktionen der
Meere als Klimaregulator, Ökosystem sowie als Quelle für Ernährung und Beschäftigung. Neben den zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der Konferenz, ist eine große Demo für die Meere, ein „Blue Climate March“, am Mittwochabend (29.6.) geplant.

Weiterführende Informationen

Recent

SharkGuardian Award persönlich übergeben

Nach einer virtuellen Zoom-Übergabe durfte Edgar Mauricio Hoyos-Padilla seinen SharkGuardian Award nun "in echt" entgegen nehmen

Übergabe der "Stop Finning - Stop the Trade"-Stimmen

Nun ist das EU-Parlament am Zug: Geht es nach der Bürgerinitative, soll neben dem grausamen Finning nun auch der Flossenhandel verboten werden

FESPO Zürich 2023

Sharkproject Switzerland an der Tourismusmesse erleben