Overview

Begriffe rund um den Haischutz, Fischerei & Meeresschutz kurz erklärt.

Glossar

A

AIS

Automatic Identification System

B

Beifang

Als Beifang werden in der Fischerei diejenigen Fische und andere Meerestiere bezeichnet, die zwar mit den Fanggeräten, wie Netze oder andere Massenfanggeräte, gefangen werden, nicht aber das eigentliche Fangziel sind. Oft wird der Beifang tot oder sterbend ins Meer zurückgeworfen. Was eine exakte Bestimmung der Beifangquoten sehr schwierig macht.

Beobachter

Auch Observer genannt = unabhängiger Experte welcher die Einhaltung der geltenden Regelungen und Gesetzgebungen überwacht. Darüber hinaus sind sie in der Regel die einzige unabhängige Datenerfassungsquelle (Fangzusammensetzung, Beifang, Fanggeräte etc.). Weitere Aufgabe ist auch die Dokumentation von Verstößen, wie Missachtung von Fangquoten, Fang verbotener Arten oder Einsatz illegaler Fangmethoden. Hierzu begleiten sie einzelne Schiffe oder Flotten auf See, von wenigen Tagen bis mehrere Monate. Beobachter werden in der Regel von unabhängigen Beobachterprogrammen, einer Regierungsbehörde oder externen Auftraggebern gestellt.

Biotechnologie

Biotechnologie ist die Wissenschaft zur Nutzung von Enzymen, Zellen und anderen Organismen in der technischen Anwendung. Auf diese Weise versucht man, ökonomischere Herstellungsverfahren für chemische Verbindungen zu finden.

Blauer Kohlenstoff

Maritime Ökosysteme können geschätzt bis zu 20-mal so viel CO2 speichern wie Wälder an Land.

BRUVS

Baited Remote Underwater Video (BRUV) ist ein System, das in der meeresbiologischen Forschung eingesetzt wird. Durch das Anlocken von Fischen in das Sichtfeld einer ferngesteuerten Kamera zeichnet die Technik die Fischvielfalt, die Anzahl und das Verhalten der Arten auf.

C

CITES

Internationale Konvention zur Regulierung und Limitierung des Handels mit gefährdeten Pflanzen- und Tierarten. Aktuell wird der Handel mit 19 Hai-Arten reguliert.

Kalifornienstrom

Kaltwasserströmung entlang der Westküste Nordamerikas. Der Aufstieg des nährstoffreichen kalten Wassers ist einer der Gründe für die hohe Biodiversität vor den Küsten Guadalupes.

D

Drum-Lines

Eine Wasserfalle, mit der große Haie mit Köderhaken angelockt und gefangen werden. Sie werden in der Regel in der Nähe von beliebten Badestränden eingesetzt, um die Zahl der Haie in der Nähe und damit die Wahrscheinlichkeit von Haiangriffen zu verringern.

E

eDNA

Umwelt-DNA (eDNA): bezeichnet freie DNA-Rückstände in der Umwelt. Wird von Forschern besonders im marinen und aquatischen Bereich verwendet, um Rückschlüsse auf das Vorkommen verschiedener Arten zu schließen.

EJF

Die Environmental Justice Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die sich weltweit für den Schutz der Umwelt und die Wahrung der Menschenrechte einsetzt.

Endemismus

Alleiniges Vorkommen einer Tier- oder Pflanzenart in einem geographisch isolierten Bereich, v.a. bei Inseln. Oft sind diese Arten durch das Eingreifen des Menschen in ihren begrenzten Lebensraum stark bedroht.

F

FAD

Ein Fischsammelbecken (Fish Aggregating Device, FAD) ist ein vom Menschen geschaffenes Objekt, das dazu dient, pelagische Meeresfische wie Marlin, Thunfisch und Mahi-Mahi (Delphinfisch) anzulocken. Sie bestehen in der Regel aus Bojen oder Schwimmern, die mit Betonblöcken auf dem Meeresboden befestigt sind. FADs ziehen Fische aus zahlreichen Gründen an, die je nach Art variieren.

Fangquoten

Die Debatte um die Fischerei wird von vielen Abkürzungen geprägt. Die Wichtigste ist die TAC (Total Allowable Catch), die festgesetzte zulässige Gesamtfangmenge für eine Art in einer Region.

Finning

Das Abschneiden der Flossen und das Zurückwerfen des oft noch lebendigen Hais ins Wasser. Beim Shark Finning geht es um Platz- und somit Profitmaximierung. Denn die Flossen sind viel mehr wert als der Rest des Tieres; dabei machen sie nur wenige Prozente des Körpergewichts aus.

Fins Naturally Attached

Der ganze Hai muss von Fischern angelandet werden, nicht nur seine Flossen.

Fischereimanagement

Es gibt weltweit vier große Fischerei-Management-Organisationen, kurz RFMO (Regional Fishery Management Organisation): Sie kümmern sich um den Erhalt und Schutz der Thunfisch Bestände und anderer Hochseefischarten, wie auch der Haie. Im Atlantik zuständig ist die ICAAT (International Commission for the Conservation of the Atlantic Thuna). Sharkproject ist Beobachter beim ICCAT und nimmt an allen Sitzungen teil. Daneben gibt es noch zahlreiche kleinere Fischereimanagementorganisationen für nahezu jede Region auf der Welt, etwa auch für das Mittelmeer.

G

Global Shark Attack File

Das Global Shark Attack File (GSAF) am Florida Museum of Natural History, weltweiter Zusammenschluss von Wissenschaftlern untersuchen das Verhalten von Haien und die Hai-Mensch Interaktion. Das GSAF sammelt und analysiert aktuelle und historische Daten von Hai-Unfällen.

GWM

Ziel des Projektes ist es, mithilfe neuer Tags detaillierteres Wissen über die Migrationen von Großen Weißen Haien zu erhalten und darauf aufbauend in Zusammenarbeit mit bestimmten Institutionen Fangverbotszonen zu errichten.

H

Haiflossen Suppe

Die Suppe ist seit Jahrhunderten als Delikatesse in China bekannt und gilt als besonderes Zeichen der Hochachtung vor Gästen. Die teuren Flossen bestehen aus Knorpel und haben kaum Eigengeschmack. Sie werden nur wegen ihrer faserigen Konsistenz – aber hauptsächlich wegen ihres Prestiges - geschätzt.

I

ICAAT

Die internationale Kommission für die Erhaltung der Thunfischbestände im Atlantik (ICCAT) ist eine zwischenstaatliche Organisation, die für die Erhaltung von Thunfisch und thunfischartigen Arten im Atlantik und den angrenzenden Meeren zuständig ist.

ISFA

Eine weltweite Datenbank über Haiangriffe

IUCN

Als Rote Liste gefährdeter Arten oder Rote Liste, bezeichnet man die von der Weltnaturschutzunion International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) veröffentlichten Listen, weltweit vom Aussterben gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Sharkproject ist Vollmitglied bei IUCN.

IUU

Die illegale, unregulierte und nicht gemeldete Fischerei (IUU-Fischerei) ist weltweit eine der größten Bedrohungen für die Fischbestände.

K

Kelp

Großer Seetang, der zu den Braunalgen, speziell zur Ordnung Laminariales, gehört. Es gibt etwa 30 verschiedene Gattungen und die Alge ist in kühleren Küstenregionen zu finden.

L

Leuzismus

Gen-Veränderung, welche u.a. bei Haien verkommt. Diese führt dazu, dass durch die Pigmentstörung die Haut der Haie nicht mehr ihre spezifische Tarnung aufweist, sondern meist grau-weiß gefleckt ist.

Lorenzinische Ampullen

Hierbei handelt es sich um Sinnesorgane unter der Kopfhaut von Haien, die in erster Linie der Wahrnehmung elektrischer Felder dienen. Diese können von den Tieren bereits ab einer Grenze von 5 Milliardstel Volt wahrgenommen werden.

M

Mikroplastik

Plastik zersetzt sich. Je nach Produkt kann das schon mal mehrere hundert Jahre dauern. Aber aufgepasst. Plastik löst sich nicht auf, es hat sich „nur“ in sogenanntes Mikroplastik zersetzt. Kleinste Teilchen, welche letztendlich in unseren Gewässern, Flüssen, Ozeanen landen.

MinION Mk1C

MinION und MinION Mk1C - Leistungsstarke, tragbare Echtzeit-DNA- und RNA-Sequenziergeräte, mit denen Sie die Kontrolle über Ihre Sequenzierdaten behalten.

MPA

MPAs sind Meeresschutzgebiete (englisch Marine Protected Area). Mit dieser Massnahme werden bestimmte Gebiete in internationalen und auch in Hoheitsgewässern von Küstenstaaten unter Schutz gestellt. Menschliche Eingriffe und die Nutzung der Gebiete werden entweder gänzlich untersagt oder zumindest so reguliert sein, dass u.a. die Ökosysteme nicht nachhaltig geschädigt werden.

MSC

Marine Stewardship Council (MSC) ist ein weltweites Umweltsiegel für Wildfisch. Fischprodukte mit MSC-Siegel sollten aus nachhaltigen, umweltschonenden Fischereien stammen.

N

Nanopore

Die DNS besteht aus den sogenannten Nukleotiden, die den physischen Aufbau (Bauplan) eines jeden Lebewesens vorgeben. ONT hat ein Verfahren entwickelt, um den Code der DNS schnell zu lesen. Ein einzelner DNS-Strang (ssDNA) wird durch ein winziges Loch, das als "Pore" bezeichnet wird, geleitet. Beim Durchleiten wird die Spannung an dieser Pore verändert. Die Veränderung dieser Spannung ist spezifisch für jedes der Nukleotide, wodurch die Sequenz erkennbar ist.

Diese Technik ist so robust, dass die Durchführung von DNS-Sequenzierungen nicht mehr nur im Labor stattfinden muss. Heute sind Nanopore-Sequenzer sogar in der Antarktis im Einsatz. Von Forschern umgeschnallt, die nach mikrobiellen Gemeinschaften suchen – also in einer der unwirtlichsten Gegenden unseres Planeten. Und auch auf der Internationalen Raumstation wurde diese Technologie erfolgreich bei der Gewinnung von RNS-Molekülen eingesetzt!

Das Gerät passt in eine Hand und kostet etwas mehr als das neueste iPhone. Dieser Nanopore Sequencer ist in der Lage, 30 GB an Daten in Echtzeit zu produzieren. So kann u.a. das menschliche Genom in wenigen Stunden entschlüsselt werden.

P

Pinnipedia

Robben, Taxon innerhalb der Meeressäuger. Guadalupe beheimatet drei Arten: Nördlicher See-Elefant (Mirounga angustirostris), Guadalupe-Seebär (Arctocephalus townsendi) und Kalifornischer Seelöwe (Zalophus californianus)

R

RFMOs

Die regionalen Fischereiorganisationen sind die internationalen Organisationen, die die regionalen Fischereitätigkeiten auf hoher See regeln.

Ringwaden

Ringwaden = Das sind Netze, welche ringförmig um Fischschwärme ausgelegt werden. Diese können in der Hochseefischerei bis 2000 Meter lang und 200 Meter hoch sein. Geortet werden die Fischschwärme mittels Echolot. Sobald dieser eingekreist ist, wird das Netz unten durch Schnürleinen zugezogen. Der Netzinhalt wird dann mit Pumpen an Bord gebracht.

S

Shark Safe Barrier

Mindestens zwei Rohrsegmente, die durch Ketten und Kauschen miteinander verbunden und durch Drähte und Seile zusätzlich gesichert sind. Innerhalb dieser Rohrsegmente werden Permanentmagnete eingebaut.

Squalan

Squalan ist hydriertes Squalen mit der Formel C30H62. 

Squalen ist sehr oxidationsfreudig, deshalb wird es – wie in der chemischen Formel ersichtlich - zu Squalan hydriert. So ist es haltbarer und einfacher zu transportieren. 

Squalen

Squalen ist ein Kohlenwasserstoff mit der Formel C30H50.  

Squalen ist sehr oxidationsfreudig, deshalb wird es – wie in der chemischen Formel ersichtlich - zu Squalan hydriert. So ist es haltbarer und einfacher zu transportieren. 

Vorlage Glossar Wort

SDG – Sustainable Development Goals (dt. Ziele für nachhaltige Entwicklung) sind Zielsetzungen definiert von der UN (Vereinte Nationen), welche eine nachhaltige Entwicklung auf ökologischer, sozialer und ökonomischer Ebene sichern sollen.

T

TCM

Ein Hauptbestandteil der vor über 2000 Jahren aufkommenden TCM ist die Behandlung mit Tierbestandteilen. Haiflossen werden mehrere medizinische Eigenschaften zugeschrieben – von der Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens bis zur Linderung von Arthritis und Tumoren.

V

VMS

Vessel Monitoring System

VMT

Der VEMCO Mobile Transceiver (VMT) ist ein Hybrid zwischen einem 69 kHz codierten Sender und einem 69 kHz Monitoring Empfänger (ähnlich dem VR2W-69 kHz). Es kann extern an ein Tier gebunden werden und ist in der Lage, alle VEMCO-codierten Sender bei 69 kHz zu detektieren. Der VMT verhält sich auch als VEMCO-kodierter Sender und kann von anderen VEMCO-Empfängern erkannt werden. Die VMT kann auch andere markierte Fische in ihrer Gegenwart erkennen.

W

White Shark Café

Aggregationspunkt Weißer Haie im Pazifischen Ozean zwischen Baja California und Hawaii

Z

ZAR

Der Südafrikanische Rand (Währungskürzel ZAR) ist die offizielle Währung in der Republik Südafrika.