Gemeinsames Statement von Sharkproject und Pro Wildlife

19. Juli, 2023

Nachhaltige Fischerei in der EU

Derzeit läuft auf EU-Ebene eine Initiative zum Thema "Nachhaltige Fischerei in der EU: Sachstand und Orientierungslinien 2024", die aus einem Bericht und einer Konsultation über die Durchführung der Gemeinsamen Fischereipolitik besteht. 
Derzeit können Rückmeldungen eingereicht werden. Diese Gelegenheit haben wir von Sharkproject gemeinsam mit Pro Wildlife selbstverständlich genutzt. 

Zusammenfassung der Initative

In dem Bericht wird insbesondere Folgendes bewertet:

  • Fortschritte auf dem Weg zu nachhaltigen Fischereien
  • Zustand der Fischbestände
  • Umsetzung der Anlandeverpflichtung
  • Gleichgewicht zwischen Flottenkapazität und Fangmöglichkeiten.

Ziel der Konsultation ist es, Rückmeldungen von Interessenträgern zu den Fangmöglichkeiten für 2024 einzuholen.

Gemeinsames Statement von Sharkproject und Pro Wildlife

Die Langversion unseres gemeinsamen Statements ist mit Pro Wildlife abgestimmt und daher nur auf Englisch im Downloadbereich links verfügbar. Hier die Zusammenfassung unserer Aussage: 

Dies ist eine gemeinsame Antwort von Pro Wildlife und Sharkproject. Wir beglückwünschen die EU und ihre Mitgliedstaaten zu den Fortschritten, die bisher bei der Reduzierung der Überfischung erzielt wurden. Wir sind jedoch auch der Meinung, dass noch viel mehr getan werden muss und begrüßen daher die Gelegenheit, einen Beitrag zu dieser Konsultation zu leisten. In der Anlage finden Sie unsere ausführlichere Antwort, die drei Bereiche mit einer Reihe konkreter Beispiele dafür abdeckt, wo dringend Verbesserungen erforderlich sind, um eine nachhaltige Fischerei in der EU (aber auch durch EU-Flotten in anderen Regionen) zu gewährleisten:

1. Ökologische Aspekte (z.B. langfristige Nachhaltigkeit der Fangquoten, Wiederauffüllung überfischter Bestände, destruktive Fanggeräte und dFADs, strengere Vorschriften für die Haifischerei, RFOs - um nur einige zu nennen)

2. Überwachung und Durchsetzung (z.B. Beobachter auf Hochrisikoschiffen, Ausnahmen, Fischfang unter ausländischer Flagge)

3. Sozioökonomische Aspekte (fossile Brennstoffe, Sozialstandards, globale Verantwortung, Ernährungssicherheit und gleiche Pflichten für alle)

Recent

BOOT Düsseldorf 2024

Rückkehr zur weltweit größten und wichtigsten Messe für Boots- und Wassersport

15. Swissmem Zerspanungsseminar

Haie auf ungewohntem Terrain

Mit Hai-Vorträgen über den Jahreswechsel

Auch im Urlaub haben unsere Referenten immer Lust auf Vorträge!