International | Austria | Germany | Switzerland

NewsBlog

Lesen Sie mehr ...

SHARKPROJECT-News: Öko-Zertifikate auf dem Prüfstand – nicht nur der MSC mogelt durch selektive Blindheit für Umweltprobleme

Die „Changing Markets Foundation“ mit Sitz in den Niederlanden ist eine Umweltschutzorganisation, die sich besonders die Marktaussagen der Industrie genauer ansieht. Besonders Zertifikate und Studien werden geprüft, mit denen die Hersteller ihre nachhaltige Produktion oder gesunde Nutzung anpreisen. Diese werden offengelegt mit dem Ziel, Hersteller zu nachhaltigeren Praktiken zu bewegen.

An unserer Kampagne zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsstandards des MSC kam man da nicht vorbei. Read more

SHARKPROJECT Switzerland im Nereus – Magazin des SUSV

Der Schweizer Unterwasser-Sport-Verband SUSV hat SHARKPROJECT Switzerland im aktuellen Heft der offiziellen Verbandszeitschrift ,Nereus‘ präsentiert:

Chum hilf mit, d’Hai und üsi Ozean z’schütze!
Wenn wir mehr über Haie wissen, können wir auch ihre ökologische Rolle besser verstehen – was für Folgen es nach sich zieht, wenn diese faszinierenden Lebewesen in Massen gefangen und ihre Lebensräume vernichtet werden. Read more

Ein (vorerst) letztes HaiLight – Gerhard Wegners Abschluss-Veranstaltung in Wien

Am 13. Juni 2018 verabschiedete sich der Gründer und langjährige Präsident von SHARKPROJECT, unser Ehrenmitglied Gerhard Wegner, in den Ruhestand.

Zum Abschluss endete seine Tour „HaiLights – spannendes aus 15 Jahren SHARKPROJECT“ mit einem fulminanten, seit Wochen ausverkauften Gala-Vortragsabend im Naturhistorischen Museum, dem Ort, der für Gerhard stets besondere Erinnerungen hervorrief. Read more

SHARKPROJECT-Schulvortrag in Haltern am See

Gut hundert Siebtklässler des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern am See hatten im Mai den SHARKPROJECT-Schulreferenten Christoph Etterich in der Aula zu Gast. Er referierte ausführlich über das Tier „Hai“ als solches, mit seiner besonderen Biologie und der perfekten Anpassung an das marine Lebensumfeld. Aber auch Gefahren durch Haie (überschätzt) und Gefahren für Haie (unterschätzt) wurden detailliert angesprochen, und somit der kommenden Generation nahe gebracht, dass Haie schützenswert sind und unserer Unterstützung bedürfen. Read more

SHARKPROJECT-Umfrageinfo: Vertrauen der Verbraucher in das blaue MSC-Siegel steht auf der Kippe

Die unter maßgeblicher Mitwirkung von SHARKPROJECT arbeitende „Make Stewardship Count“-Koalition hat eine Umfrage in Auftrag gegeben: YouGov Deutschland GmbH befragte Zeitraum vom 12. bis 19. April 2018 5.574 Teilnehmer in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und der Schweiz.

Sie Ergebnisse, die während der Seafood Global / Seafood Processing Global Messe 2018 in Brüssel vorgestellt wurden, zeigen, dass der Marine Stewardship Council (MSC) Gefahr läuft, das Vertrauen der Verbraucher komplett zu verlieren. Read more

SHARKPROJECT-Dokutipp: „Das Geschäft mit dem Fischsiegel“ – der MSC auf der dunklen Seite: in der ARD-Mediathek

Der MSC ist vor gut 20 Jahren angetreten, um die Interessen der Fischereiindustrie mit der notwendigen Nachhaltigkeit und Ökologie zu vereinbaren. Sein Erfolg wird dabei zu seinem Fluch: er muss Lizenzen vergeben, um Einnahmen zu generieren – ein Paradebeispiel einer Interessenkollision. Bestechung und Bestechlichkeit sind in solchen Fällen stets schnell dabei.

Der Grimme-Preisträger Wilfried Huismann hat weltweit recherchiert; SHARKPROJECT hat Informationen und Bildmaterial beigesteuert. In der Dokumentation „Das Geschäft mit dem Fischsiegel“ wird schonungslos aber stets sachlich aufgezeigt, wie sehr inzwischen zu viele Augen geschlossen werden, wenn Finning in Europa zertifizert werden kann, wenn Millionen Delfine für Thunfische sterben, wenn der Beifang bei der Bewertung des angeblichen Zielfischs nicht zählt.

"Das Geschäft mit dem Fischsiegel" in der ARD-Mediathek (bis 23.04.2019)

„Das Geschäft mit dem Fischsiegel“ in der ARD-Mediathek (bis 23.04.2019)

Read more

Foto: Daniel Brinckmann
Foto: Daniel Brinckmann

Presseecho: die „TAUCHEN“ berichtet: Das MSC-Siegel – Mehr Schein als Sein?

Der Fang von Fisch ist ein Milliardengeschäft. Achtet der MSC dabei zu wenig auf das Wohl der Tiere?“ Daniel Brinckmann fasst in einem großen Spezial in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „TAUCHEN“ die Lage und Hintergründe ausführlich zusammen.

Wir danken der „TAUCHEN“ für die Erlaubnis, den Artikel hier nutzen und als PDF (ca. 3,3 MB) zum Download anbieten zu dürfen. Read more

MSC-Kampagne „Make Stewartship Count“ läuft weiter

Im Januar haben – unter Federführung von SHARKPROJECT – 66 Organisationen und Fachleute in einem offenen Brief vom MSC gefordert, wieder zu sachgerechten Standards zurück zu kehren und das Siegel wieder zu einem verlässlichen Beleg nachhaltiger Fischerei zu machen.

Die Kampagne hat einigen Staub aufgewirbelt – diverse Medien berichteten darüber, fast ausnahmslos zutreffend. Die Forderungen und Grüne wurden erfreulich ausführlich und korrekt dargestellt. Man hat uns gehört. Read more

(c) SHARKPROJECT, Wolfram Koch
(c) SHARKPROJECT, Wolfram Koch

TV-Tipp: Hintergründe zur Kritik am MSC – die Story im Ersten, ARD, 23. April 2018

Die Story im Ersten: Das Geschäft mit dem Fischsiegel – die dunkle Seite des MSC
Reportage & Dokumentation
ARD Das Erste, Montag, 23. April 2018, 22:45 Uhr

Wilfried Huismann hat – auch mit Unterstützung von SHARKPROJECT – recherchiert und filmisch dokumentiert: das MSC-Siegel ist nicht mehr das, was Verbraucher (und Handel) darin sehen. Read more

Foto (c) Herbert Futterknecht
Foto (c) Herbert Futterknecht

Startschuss zum Fotowettbewerb zur SharkNight Vienna 2018

Die SharkNight Vienna am 13. Oktober 2018 wird als einen ihrer Höhepunkte die Siegerbekanntgabe und Ehrung des diesjährigen Fotowettbewerbs erleben. Ab sofort können Teilnehmerbilder eingereicht werden! Alle Hobby-Unterwasserfotografen und -fotografinnen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland, welche ihre Haibegegnungen auf Bildern festgehalten haben, können daran teilnehmen.

Das Motto des Wettbewerbs 2018 lautet „Haie„. Veranstalter ist Manfred Werner, Unterwasserkamera.at. Read more

(c) Daniel Botelho
(c) Daniel Botelho

SHARKPROJECT unterstützt die Errichtung der ersten SharkSafe Barrier in Australien

Die SharkSafe Barrier ist eine neue Technologie, durch die Hainetze entbehrlich werden sollen. Durch ihren künftigen Einsatz an entsprechenden Küstenbereichen sollen möglichst viele Hainetze und Smart-Drum-Lines abgebaut und durch eine ökofreundliche Schutzbarriere ersetzt werden können. Jährlich sterben tausende Tiere in den Netzen und an den Hakenleinen der heutigen Abhaltevorrichtungen – auch gefährdete und geschützte Arten, seltene Delphinarten, Seelöwen, Schildkröten oder kleine Wale.

Jetzt startete mit Unterstützung von SHARKPROJECT eine Expedition nach New South Wales in Australien zur Vorabprüfung, ob besonders kritische Strandabschnitte dort für die SHarkSafe Barrier geeignet sind. Read more

SHARKPROJECT erhält auf der „boot“ fast 5.000 Euro an Großspenden

Wir müssen uns – auch stellvertretend für die vielen Kleinspender – insbesondere bei vier Großspendern bedanken, die uns während der Messe Zuwendungen gewährt haben, die wir begeistert in unsere Projekte investieren werden (in zufälliger, gewürfelter Reihenfolge):

 

SCUBAPRO spendet 1.887,50 Euro (Endstand)

Bereits als Brauchtumsgewinnspiel wurden wieder sehr begehrte Sonnenbrillen verkauft, deren Erlös zur Hälfte an SHARKPROJECT ging. Bei der Spendenscheckübergabe war der Messeendstand noch nicht erreicht – dieser belief sich sowohl für uns als auch für Kurt Amslers SOS Seaturtles auf jeweils 1.887,50 Euro.

Kurt Amsler (SOS Seaturtles), Tina Kopseel (SCUBAPRO), Wolfram Koch (SHARKPROJECT) - Foto: Gunnar Blöhe

Kurt Amsler (SOS Seaturtles), Tina Kopseel (SCUBAPRO), Wolfram Koch (SHARKPROJECT) – Foto: Gunnar Blöhe

 

Manta DivingCentre Madeira spendet 1.000 Euro

Stefan Maier vom Manta DivingCentre auf Madeira hat auch inzwischen zum Brauchtum seine stattliche Spende jährlich auf der Messe etabliert. Das ganze Jahr über wird unter den Tauchern seiner Basis gesammelt, für uns, für die Haie. Dieses Jahr sind (wohlwollend aufgerundet) 1.000 Euro zusammen gekommen.

Stefan Maier übergibt Steffi Schmitz von SHARKPROJECT den stattlichen Scheck. Foto: Friederike Kremer-Obrock

Stefan Maier übergibt Steffi Schmitz von SHARKPROJECT den stattlichen Scheck. Foto: Friederike Kremer-Obrock

 

Das Omnisub DiveCenter Elba spendet 1.200 Euro

Mirjana und Markus Schempp haben direkt doppelt gespendet: sie haben in einer Armbandaktion der Tauchbasis Spenden gesammelt, und für die erreichte Nominierung eines Awards der „Tauchen“ weitere 500 Euro ergänzt, wie im Oktober versprochen – so sind insgesamt 1.200 Euro zusammen gekommen.

Markus und Mirjana Schempp (Omnisub DC Elba) mit Friederike Kremer-Obrock (SHARKPROJECT)

Markus und Mirjana Schempp (Omnisub DC Elba) mit Friederike Kremer-Obrock (SHARKPROJECT)

 

Anke und Marco Arlt haben 823 Euro erstrickt

Die beiden verkaufen selbstgemachte Schlüsselanhänger, von denen es uns natürlich besonders die kleinen Haie angetan haben. Den Reingewinn von 823 Euro haben sie an SHARKPROJECT gespendet.

Foto: Marco Arlt

Foto: Marco Arlt

Wir danken allen Spendern!

(c) SHARKPROJECT
(c) SHARKPROJECT

SHARKPROJECT Awards: SHARK GUARDIAN of the Year: Dr. Shelley Clarke

Wie jedes Jahr wurden auf der Showbühne der „boot“ in Düsseldorf von SHARKPROJECT die Preisträger der diesjährigen SHARK ENEMY- und SHARK GUARDIAN-Awards vorgestellt. Die Auszeichnungen sind die weltweit einzigen Haischutz-Awards. Über die Preisträger haben nationale und internationale Meeresschutzorganisationen abgestimmt; und sie waren sich einig: SHARK GUARDIAN of the Year 2018 ist Dr. Shelley Clarke. Read more

SPENDEN & HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl