sharkproject-two

SHARKPROJECT

Willkommen auf der Seite von Sharkproject.
Wir kämpfen an vorderster Front gegen die Zerstörung der Meere
und die Ausrottung der Haie.

international

INTERNATIONAL e.V.

SP International ist als internationale Dachorganisation für die Konzeption, Koordination und Durchführung der weltweiten Sharkproject-Kampagnen und -Aktivitäten verantwortlich. In Deutschland, dem Sitz der Organisation, ist sie als gemeinnützig anerkannt. weiter

 

austria

AUSTRIA

Millionen Jahre ist es her, dass Österreich Großteils vom Meer bedeckt war. Heute sind die Meeresstrände ebenso weit weg wie die Gedanken der Österreicher über den Zustand unseres größten „Lebensmittelreservoirs“ – den Ozeanen – und seines essentiellen Topräubers, dem Hai. weiter

germany

GERMANY

Im September 2008 – genau 6 Jahre nach dem Start von SHARKPROJECT e.V. – wurde die Landesorganisation SHARKPROJECT Germany e.V. gegründet. Zielsetzung war und ist es, die internationalen Aktivitäten in nationale Kampagnen und Aktionen umzusetzen. weiter

schweiz

SWITZERLAND

SHARKPROJECT SWITZERLAND setzt sich seit 2006 in der Schweiz für den Schutz der Haie und der Weltmeere ein. Das anfänglich kleine Team ist gerade dabei, sich zu vergrößern und sucht fleissig aktive Mitglieder für den seit 2014 neu organisierten Verein. weiter

 

zitat
  • Wenn die. Haie sterben, stirbt das Meer!

    Andy Cobb
  •  Wer Angst vor einem Tier hat, wird in dessen Verhalten immer das Bedrohliche entdecken!

    Bertrand Russel
  • Wenn Du mit den Tieren sprichst, werden sie mit Dir sprechen,
    und ihr werdet euch verstehen.
    Wenn Du nicht mit ihnen sprichst, werdet ihr euch nie kennen lernen.
    Was Du nicht kennst, wirst Du fürchten.
    Was Du fürchtest, wirst Du zerstören….

    Dan George
aktuellekampagnen

Aktuelle Kampagnen

Killerlocke = Schillerlocke

Die Kampagne fußt auf der ersten Kampagne der deutsche SHARKPROJECT-Gruppierung „Morituri te salutant“, wie das aufgefrischte Logo unmittelbar belegt: es geht um den Dornhai, dessen bekanntestes Produkt der geräuchter Bauchlappen ist, bekannter als „Schillerlocke“. SHARKPROJECT möchte den Handel und Konsum dieser „Delikatesse mit fadem Beigeschmack“ beenden.

mehr Informationen

Restaurantkampage Deutschland

Das Meer stirbt – und wir Erwachsenen schauen fast tatenlos zu. In Diskussionen wird die Einstellung der meisten Erwachsenen deutlich. „Nach mir die Sintflut“, was übersetzt bedeutet: „Mir doch egal!“.  Und tatsächlich ist das so. Die Folgen, wenn das weltweit größte Ökosystem stirbt, werden vor allem die Kinder von heute treffen.

mehr Informationen

Stop Finning – Shark Enemy 2016

30 NGOs aus 21 Ländern nominieren den Präsidenten von Costa Rica zum SHARK ENEMY of the YEAR
Eine öffentliche Bekanntmachung durch eine ganzseitige Zeitungsanzeige in Costa Ricas wichtigster Tageszeitung La Nacion am 23. November gibt bekannt:
Mehr unter stop-finning.org

Schulprogramme

Das Meer stirbt – und wir Erwachsenen schauen fast tatenlos zu. In Diskussionen wird die Einstellung der meisten Erwachsenen deutlich. „Nach mir die Sintflut“, was übersetzt bedeutet: „Mir doch egal!“.  Und tatsächlich ist das so. Die Folgen, wenn das weltweit größte Ökosystem stirbt, werden vor allem die Kinder von heute treffen.

mehr Informationen

Haifreie Zone – Austria

In der Kampagne geht es einerseits um die Aufklärung der Öffentlichkeit, welche Gefahren das Gift im Hai für die Konsumenten hat. Andererseits wird der Handel (Lebensmittelgeschäfte und Restaurants) aufgeklärt. Haifreie Geschäfte und Restaurants erhalten ein Gütesiegel.

mehr Informationen

Azoren – Aufklärungskampagne

Bereits seit März 2014 läuft unsere Aufklärungskampagne: In zwei Zeitungen der portugiesischen Inseln erscheinen das ganze Jahr über regelmäßig Anzeigen in portugiesischer Sprache. Hier wendet sich die Anzeige, mit einem offenen Brief an die Bevölkerung, das im Nordatlantik  jedes Jahr über 60.000 Tonnen Blauhaie und Makohaie von den spanischen und portugiesischen Fischereiflotten gefangen werden.

mehr Informationen

aktionen

Aktionen

Petition an das Europäische Parlament

 
Es gibt wieder eine Petition, die SHARKPROJECT unterstützt.
Wir rufen zur Unterzeichnung auf!
Deutscher Text der Petition an Alain Cadec und Martin Schutz bei Change.org

Petition in English at Change.orgPétition en francais á Change.orgPétition en español a Change.orgPétition en portugais por Change.org

Längst findet der Fischerei-Frevel nicht nur in abgelegenen Ozeanen für ferne Konsumentengruppen statt – vor unserer eigenen Haustür wird durch die industrielle Fischerei europäischer Freunde unverantwortbar in das Ökosystem eingegriffen. Überfischung, Beifang, Habitatzerstörungen – all dies findet tagtäglich statt.

mehr Informationen

Bücherei-Sponsoren gesucht!

 
Unser Verlagsprogramm aus den letzten Jahren hat sich hervorragend verkauft und damit maßgeblich zur Finanzierung unserer Kampagnen beigetragen. Nun sind wir bei einigen dieser Bücher fast ausverkauft und haben nur noch wenige Exemplare auf Lager.

Sie bestimmen die Bibliothek in ihrer Stadt oder in einer Schule und wir verschicken das Buchpaket entweder an Sie zur persönlichen Weitergabe oder in Ihrem Namen, direkt an die ausgewählte Bibliothek. Das funktioniert einfacher, als es hier klingt. Einfach an Sharkproject International e.V. spenden  und das Formular ausfüllen.
Bücher, solange Vorrat reicht

news

News

Costa Rica ändert die Fischereipolitik – der SHARK ENEMY lenkt ein

Costa Rica ändert die Fischereipolitik - der SHARK ENEMY lenkt ein Begeisternde Nachrichten erreichen SHARKPROJECT aus Costa Rica: Laut unserer Partnerorganisation vor Ort PRETOMA hat der Umweltminister des Landes am Dienstag verkündet, dass Costa Rica alle anstehenden Anträge auf Aufnahme

Read More

direkt-spenden

Direkt Spenden

Sie möchten mit Ihrer Spende helfen, die Haie und Meere schützen und massiv zur Aufklärung beitragen?
Danke für Ihr Engagement  für den guten Zweck.

spenden_paypal

dzi
Sharkproject International e. V. gehört zu den wenigen mit dem DZI Spenden-Siegel ausgezeichneten Naturschutzorganisationen.

Foto (c) SHARKPROJECT