30. August 2012 admin

Spende: Leo Ochsenbauer präsentiert „Tiefsee: Reise zu einem unerforschten Planeten“

Am 29. August lud Leo Ochsenbauer zur Vorstellung seines neuesten Werks. Er ist Herausgeber des Wassersportmagazins nullzeit.at, Journalist, Autor mehrerer Bücher und langjähriger Freund und Förderer von SHARKPROJECT.

Nach der obligaten Pressekonferenz konnte das Publikum in historischem Rahmen, lockerer Atmosphäre und bei kaltem Buffet (und tropischen Temperaturen) bei Leos Lesungen auszugsweise Einblick in sein Buch erhalten.

Sollte Ihnen beispielsweise unbekannt sein, dass
– die tiefste Stelle im Pazifik (und der Weltmeere) ebenso tiefen Österreichbezug hat
– Menschen seit den 60er Jahren 286 Raumflüge (samt 12 Mondlandungen), aber nur 3 Expeditionen in die Tiefsee unternahmen
– es einen „Schwarzen Schlinger“ gibt, und
– Bisexualität in der Tiefsee ein Thema ist –
dann, ja dann möchte ich Ihnen Leos Buch, in dem noch zahlreiche weitere Überraschungen warten, empfehlen (Kosmos-Verlag, etwa 20 Euro)

Aber zurück zum Event:
Nach den Lesungen veranstaltete das Triumvirat Leo Ochsenbauer – Oliver Feistmantl – Christian Redl eine „amerikanische Versteigerung“, zu der sie auch die Exponate beisteuerten. Das Ergebnis übertraf deutlich unsere Erwartungen: es kamen 1.000 Euro zusammen, die je hälftig zu Gunsten von SHARKPROJECT und von Oliver Feistmantls Aktion SAVE OUR OCEANS gespendet wurden.

(Walter Buchinger, Präsident SHARKPROJECT Austria)

Foto (c) C. Gstoettner. Weitere Fotos auch über Leo Ochsenbauers facebook-Account.

SPENDEN & HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner