22. Januar 2012 admin

SharkENEMY of the Year 2012: Marine Stewardship Council (MSC)

(c) SHARKPROJECT

Der Preisträger des SharkENEMY of the Year 2012 ist eine im Grunde sehr nützliche Institution, die leider 2011 unter politischen und ökologischen Gesichtspunkten völlig versagt hat.

Unser Versager des Jahres 2012 ist der Marine Stewardship Council (MSC)

(c) Sharkproject, Bruno Petz

Durch die vom MSC im Sommer vorgenommene Zertifizierung des Dornhaifangs in einem begrenzten Bezirk vor Kanada hat der MSC das Thema „Schillerlocke“ wieder neu entflammt. Dornhai aus dieser Region darf sich nun mit dem „Gütesiegel“ des MSC „schmücken“.

Es kann keine aber nachhaltige Fischerei sein, wenn eine Tierart, die weltweit vor der Ausrottung steht, nun in einem begrenzten Gebiet wieder gefischt werden darf, nur weil dort (erfreulicherweise) noch Restbestände vorhanden sind.
Es darf auch nicht sein, dass mit dieser Zertifizierung auch die Flossen der Tiere nun aus „nachhaltiger Fischerei“ gehandelt werden dürfen.

(c) Sharkproject / Bruno Petz

Es darf auch nicht sein, dass ein Nahrungsmittel, das durch zahlreiche Studien als teilweise hochgiftig entlarvt wurde und in Deutschland deshalb kaum noch verkauft wurde, nun durch die Hintertür des MSC-Siegels wieder in die Regale des Handels kommt.

Der MSC hat mit dieser voreiligen Zertifizierung dem weltweiten Haischutz und dem Verbraucherschutz (und nicht zuletzt auch dem eigenen „Gütesiegel“) einen empfindlichen Schlag versetzt.

Deshalb verdient:  SharkENEMY of the Year.

 

In diesem Jahr zum 8. Mal vergibt SHARKPROJECT die weltweit einzigen Umwelt-Awards speziell für die Haie. Neben dem Positiv-Award, dem SharkGUARDIAN of the Year gibt es auch einen Negativ-Award, den SharkENEMY, den Haifeind des Jahres. Gewählt werden die vom Sharkproject-Team nominierten Award-Anwärter durch 8.600 Naturschützer.
Bei der Verleihung, traditionell auf der BOOT in Düsseldorf, der weltweit größten Wassersportmesse, werden die Urkunden übergeben bzw. zugeschickt, denn auch schon traditionell kommen die SharkENEMY-Gewinner nicht selbst. Zu groß ist das internationale Interesse und damit die schlechte Publicity für den Negativ-Gewinner.

SPENDEN & HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner