16. Februar 2020 Nils Kluger

Messesaison: F.re.e in München steht im Zeichen der EU-Bürgerinitiative „StopFinning“

Auch in diesem Jahr wird Sharkproject wieder auf der Freizeit- und Reisemesse F.re.e vom Mittwoch, den 19.02. bis zum Sonntag, den 23.02. vertreten sein. Ihr findet uns in der Wassersporthalle B6 am Stand 206! Erlebt bei uns die Bedeutung der Haie für unsere Meere und warum ihr Schutz uns letztlich alle betrifft.

Sharkproject auf der F.re.e – zum 3. Mal in Folge

Einen besonderen Schwerpunkt legen wir dieses Mal auf die EU-Bürgerinitiative „Stop Finning – Stop the Trade“ die sich für ein Ende der europäischen Beteiligung am weltweiten Handel mit Haiflossen einsetzt. Für die Haie geht auf den Weltmeeren vom Menschen eine besondere Gefahr aus: Vielen Arten wird nachgestellt, um mit ihren Flossen Geld zu verdienen. Ein Geschäft, dass viele Haiarten an den Rand ihrer Existenz bringt. Und auch in Europa wird in großem Stil Hai gejagt, um in diesem Geschäft mit zu verdienen. Deshalb hat sich die Europäische Bürgerinitiative „Stop Finning – Stop the trade“ auf die Fahnen geschrieben, den Handel mit Haiflossen in der EU zu unterbinden.

Um den Handel mit Haiflossen und illegale Finning endgültig zu verbieten, unterstützen mittlerweile fast 30 Organisationen, darunter Sea Shepherd, Pro Wildlife, Deutsche Meeresstiftung, Sharkproject und viele Weitere die Initiative. Damit sich die EU-Kommission und das EU-Parlament mit dem Fall beschäftigen muss, werden bis zum 31.01.2021 eine Million Stimmen benötigt. Diese Situation wollen wir den Menschen auf der F.re.e aufzeigen, und gemeinsam dafür sorgen, dass die marinen Ökosysteme, die den Besuchern der Messe als Urlaubsziele am Herzen liegen, erhalten bleiben. Wir freuen uns auf viele Besucher und Unterzeichner für die Bürgerinitiative an unserem Stand!

 

 

SPENDEN & HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl