1. März 2013 admin

Marathon in Österreich März 2013

Drei Veranstaltungen an einem Wochenende:

1. Schön war`s bei der „Alles Leinwand“ im „Alten AKH“: Vielleicht sollte, für nicht-Wiener, der Veranstaltungsort einmal kurz beschrieben werden: Das „AKH“ (Allgemeines Krankenhaus) wurde 1784 von Kaiser Joseph II gegründet und war bis in die 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts das Zentrum für die Ausbildung angehende Mediziner – kein Wunder also, dass unseren Präsidenten von Sharkproject Austria, Dr. Walter Buchinger, besondere Erinnerungen mit den alten Gemäuern und Pavillions verbinden.
Heute sind die Universitätskliniken in unmittelbarer Nähe neu errichtet, das „alte AKH“ ist nun Campus der Universität Wien mit zahlreichen Instituten und einem neu errichteten, modernen Hörsaalzentrum. Und dort fand der Event statt, die Besucher der zahlreichen Multimediavorträge – Abenteuerlustige und Naturliebhaber – waren auch Zielgruppe unserer Anliegen, an unserem Messestand konnte Michaela Michal mit ihrem SPA-Team in den Gesprächen Interesse und Verständnis für unsere Botschaft erreichen.

2. Nicht nur zahlreiche alte Bekannte von Walter Buchinger, Präsident von Sharkproject Austria (der zwei Jahrzehnte die Unfallabteilung des Waldviertelklinikums Horn leitete) folgten der Einladung des Lions-Club Horn zum Vortrag „Haie – Mythos und Realität“ am 25. 2. Das Interesse im überfüllten Saal war ebenso groß wie der Inhalt der Spendenbox nach der Veranstaltung – danke an die „Horner Löwen“ und alle Besucher.

3. Messe Tulln – Vom 28. Februar bis 3. März traf sich die österreichische Tauchcommunity wie jedes Jahr in Halle 8 der „boot“ in Tulln. Mit dabei natürlich – mit „großem“ Messestand – Sharkproject Austria. Durch die Mischung unserer Besucher – alte Freunde, langjährige Unterstützer und neue Interessenten – verliefen diese vier Tage sehr abwechslungsreich. Fast wie bestellt berichtete die auflagenstärkste Tageszeitung Österreichs am Sonntag über die Ergebnisse unserer toxikologischen Untersuchungen an Haisteaks und Schillerlocken, was natürlich die Diskussionen mit unserem (zum Teil bereits darüber informierten) Publikum an diesem Tag bestimmte.
Und da wir uns schließlich die Standmiete auch verdienen müssen: Unsere Shop-Produkte kamen sehr gut an, insbesondere die Ösi-T-Shirts waren sehr gefragt, und die Michl-Bücher sind ausverkauft…
Trotz der Dichte unserer Auftritte: unsere Aktivisten standen auch in Tulln parat – dafür allen herzlichen Dank!

Fotos (c) Sharkproject, Michaela Michal (Alles Leinwand), Eduard Reininger (Vortrag Horn), Elke Harzhauser, Elisabeth Buchinger (Tulln)

Comments are closed.

SPENDEN & HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner