Am 3. März 2017 findet im GLORIA in Köln ein Charity Event statt.
Wir wollen Sie für unsere Schutzbefohlenen, „die Haie“, begeistern und neben einem wunderbaren gemeinsamen Abend Spenden für unsere aktuellen Projekte sammeln.

Das erwartet Sie …

Prominente Gäste wie Hannes Jaenicke, Robert Marc Lehmann und Baron Jupp Kerckerinck zur Borg berichten aus ihrem Leben unter Haien.
In festlichem Rahmen unter der Moderation von Jan Schulte (Moderator Regionalradio NRW) und mit Musik durch DJ-Walumm erzählen unsere Gäste über ihre Reisen und Begegnungen mit Haien.

Wir sammeln für
unsere Kampagnen und Projekte …

… unter anderem für das Forschungsprojekt Great White Mystery in Mexiko.
Hier sollen neuartige Satellitentags an Großen Weißen Haien angebracht werden, die neben der Position auch andere Parameter zur wissenschaftlichen Auswertung übermitteln. Neuartige Tags können senden, ohne dass die Fische auftauchen müssen; zudem können die Geräte Parameteränderungen empfangen, was einen Austausch bei geänderter Forschungslage entbehrlicher macht. Sie kommunizieren auch untereinander, sodass Interaktionen der Tiere aufgezeichnet werden. Die Tags sind minimalinvasiv und schädigen das Tier nicht. Sie werden von einem der besten Apnoetaucher der Welt, Fred Buyle, während einer Expedition im Oktober 2017 vor der Isla Guadalupe gesetzt. Eine weitere Expedition ist für Oktober 2018 geplant.
Das langfristige Ziel der wissenschaftlichen Untersuchungen ist es, die Wanderwege zu Paarungs- und Geburtsstätten der Haie zu kennen, um konkrete Schutzgebiete politisch gegen die Fischereininteressen durchsetzen zu können.
SHARKPROJECT möchte an diesem Abend einen möglichst hohen Spendenbetrag für dieses Projekt einsammeln!

Natürlich informieren wir Sie auch vor Ort über unsere Arbeit.

Im Foyer und im Theater stellen wir Ihnen unsere aktuellen Kampagnen vor und beantworten gerne Ihre Fragen. Zentrum der Veranstaltung sind aber unsere Gäste auf der legendären Bühne des GLORIA:
Wir versprechen Ihnen, so wurden Ihnen Haie noch nie präsentiert.

Unsere Gäste sind ausgewiesene Fachleute des Themas. Sie sind seit Jahren international im Haischutz unterwegs und tätig. Sie tragen die Botschaft weit über die Personenkreise hinaus, die unmittelbar betroffen sind. Die ‚Blaue Armee‘ der Taucher im Einsatz für Hai- und Meeresschutz sind eine verlässliche Größe und unverzichtbare Freunde für unsere Arbeit – Hannes Jaenicke, Robert Marc Lehmann und Baron Jupp Kerckerinck zur Borg erreichen aber mit ihren Ansprachen auch wichtige andere Kreise.

SHARKPROJECT schätzt dies außerordentlich, da die kritische Masse an Unterstützern trotz aller Erfolge noch nicht erreicht ist; wir brauchen weltweit noch viele Unterstützer, damit das nötige Engagement zum Schutz der Haie und der marinen Ökosysteme endgültig erfolgreich ist.

Außerdem wollen wir an diesem Abend auch in aller Bescheidenheit auf unser 15. Jubiläum im Jahr 2017 anstoßen. 2002 gegründet, ist Sharkproject heute eine der führenden Haischutz-Organisationen weltweit. Wir sind daher auch ein wenig stolz auf das, was wir bisher erreicht haben.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt – rheinisch-rustikal versorgen wir Sie mit verschiedenen Suppen und belegten Brötchen sowie Kuchen zum Nachtisch.

Die Großbäckerei Kamps und das Catering-Unternehmen Aramark als Gold-Sponsoren stellen uns das komplette Buffet kostenlos zur Verfügung. Die Getränkeversorgung des GLORIA steht auf eigene Kosten für Sie bereit, damit der Abend für Sie und uns ein HAIlight des Jahres wird!

Ort: GLORIA Köln, Apostelnstr. 11, 50667 Köln

Eintritt 25,00€ + VVK

Der Vorverkauf der Eintrittskarten läuft – erhältlich im GLORIA in der Apostelnstraße, oder online bei Eventim
 
sowie gegen Vorkasse bei SHARKPROJECT Germany
(Mail an Germany [at] Sharkproject.org).

Unsere Gäste des Abends

Hannes Jaenicke
Schauspieler und Naturschützer, SHARKPROJECT Shark Guardian of the Year 2010

(c) Robert Recker

Der sehr bekannte und äußerst beliebte Schauspieler engagiert sich seit vielen Jahren für die Umwelt und im Tierschutz.

2008 startete Hannes Jaenicke seine aufrührende Dokumentationsreihe »Im Einsatz für…« , die 2009 zu »Im Einsatz für Haie« führte. Die Sendung zu den Topräubern der Meere führte ihn unter anderem nach Costa Rica, wo er der internationalen Haiflossenmafia auf der Spur war. Hannes ist begeisterter Taucher, und wo immer es geht, steigt er auch mit Haien ins Wasser. Haie sind für ihn das wichtigste Bindeglied im Ökosystem Meer; daher unterstützt er SHARKPROJECT seit vielen Jahren aktiv.

Wir freuen uns besonders, Hannes zu HAInoon in Köln begrüßen zu dürfen, und bewegende Geschichten und Filme aus seiner Arbeit für und mit Haien zu erleben.

Robert Marc Lehmann
Meeresbiologe, Forschungstaucher und Filmer, Fotograf des Jahres 2015 der National Geographic

Robert Marc Lehmann wurde 1983 in Jena geboren und hatte schon immer eine besondere Affinität zum Wasser. Schon von klein auf wollte er Haie und Wale erforschen. Das ZDF bezeichnete ihn einmal als »Fisch auf zwei Beinen«, ein Magazin als den »Jacques Cousteau aus Thüringen«. Zeitungen schreiben über ihn: »Sein Tatendrang könnte selbst Alexander von Humboldt das Wasser reichen…« und »Ein ziemlich cooler Meeresbiologe, unerschrockener Umweltschützer und Idealist…«

Als Meeresbiologe und Forschungstaucher befindet Robert sich eigentlich immer irgendwo auf einer Expedition. Er ist ein Botschafter der Meere und reist um die ganze Welt, stets auf der Suche nach neuen Abenteuern und Begegnungen mit Tieren & Menschen. Der Schutz unseres größten Ökosystems ist sein wichtigstes Anliegen: Am liebsten fotografiert und filmt er unter Wasser – mit nur einem Atemzug.

»Freitauchen erlaubt mir, Bilder zu machen und Situationen zu erleben, die so sonst nicht möglich wären. Außerdem ist es für mich einer der respektvollsten Wege, sich unter Wasser einem Tier zu nähern.«

Robert taucht regelmäßig in allen Klimazonen dieser Erde mit Haien, Walen, Robben und allerlei anderen Meeresbewohnern. Mehrere Monate im Jahr ist er auch an Land auf Expeditionen und Filmarbeiten rund um den Globus unterwegs und bereiste dabei bereits mehr als 100 Länder. Dabei drang er bis in die entlegensten Gebiete dieser Erde vor. Seine Filme und Bilder werden international veröffentlicht und sind mehrfach preisgekrönt. Robert Marc Lehmann ist National Geographic Fotograf des Jahres 2015 und Träger des Fritz Pölking-Awards 2015.

Baron Jupp Kerckerinck zur Borg
Kuratoriumsvorsitzender des Shark Research Insitute Princeton, Global Shark Attack File (GSAF), SharkProtect

Mit größter Wahrscheinlichkeit ist Jupp Kerckerinck der erste in seiner Familie, die bis ins Jahr 1264 zurück geht, der sich mit Haien angefreundet hat. Jupp setzt sich seit vielen Jahren für den Schutz der Haie ein. Vor einigen Jahren wurde Jupp zum Präsidenten des Shark Research Institutes in Princeton, New Jersey, gewählt. Diese gemeinnützige Organisation dient dem Haischutz, der Forschung und der Öffentlichkeitsarbeit. Sie unterhält auch die »Global Shark Attack Files«.

Er tauchte in der ganzen Welt mit Karibischen- und anderen Riffhaien, Bullenhaien, Zitronenhaien, Ammenhaien, Silberspitzenhaien, Hammerhaien, und mit seinen besonders geliebten Tigerhaien.

»Wir müssen die Haie besser kennen lernen, um sie zu verstehen, denn wir schützen leider nur, was wir auch verstehen.«

Leider musste Stefanie Brendl ihre Teilnahme kurzfristig aus beruflichen Gründen absagen.

Doch sei an dieser Stelle gesagt, dass sich weitere Prominente aus TV und Film für diesen Abend angekündigt haben. Seien Sie gespannt!

 


Sponsorenliste

 


Die Sponsorenliste wird laufend aktualisiert.

Werden Sie Sponsor! „Hier könnte auch Ihr Name stehen!
Erhalten Sie exklusive Sonder-Eintrittskarten für sich und Ihre Familie, Freunde und Geschäftspartner. Werben Sie mit Ihrer Unterstützung des Haischutzes.
Werden Sie Teil von HAInoon! (Mail an Germany [at] Sharkproject.org)

 

 

Verantwortlich:
SHARKPROJECT
Germany e.V.
Ottostraße 13
63150 Heusenstamm
Deutschland
V.i.S.d.p. Friederike Kremer-obrock

SPENDEN | HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl