30. März 2015 admin

Haimigration in Österreich

Ein seltenes Naturphänomen.

Anfang Juni 2013 haben wir einen fast drei Meter langen Kunststoffhai im Attersee versenkt. „Sparky“, so wurde er getauft, soll als Testimonial die Taucher in Österreichs Seen an die prekäre Situation seiner lebenden Kollegen in den Weltmeeren erinnern.

Vor wenigen Monaten ist Dr. Heinz Kampfer mit der Idee an uns herangetreten, Sparky von Oberösterreich nach Kärnten – in den Stausee Freibach – schwimmen zu lassen. Dieser Stausee in landschaftlich herrlicher Lage wird von der KELAG (Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft) betrieben. Dr. Heinz Kampfer ist Leiter der Tauchsektion des Betriebssportklubs der KELAG, der seine Aktivitäten an einer Basis am Stausee ausübt, und Tauchlehrer des TSVÖ.

Freibach Grafik_beschriftet-2

Sämtliche (!) amtlich notwendigen Bewilligungen sind bereits vorhanden, sodass wir diesmal eine stressfreie Zeremonie erwarten können.

Wer Lust und Zeit hat: der Event findet am 25./26. Juli 2015 mit entsprechendem Rahmenprogramm (Sharkproject-Vorträgen) in Klagenfurt und am Stausee statt.

Nähere Informationen wird`s zeitnah auf Facebook geben.

SPENDEN & HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner