25. Dezember 2016 .he

EDEKA listet Schillerlocke aus und empfiehlt den vollständigen Verzicht

Foto (c) F. Kremer-Obrock / SHARKPROJECT; Edeka-Logo (c) EDEKA

So ziemlich das beste Weihnachtsgeschenk beschert uns die EDEKA-Gruppe: Seit dem 19.12.2016 ist „Schillerlocke“ ebenso wie „Dornhai“ ausgelistet und wird nicht mehr in den Bestellunterlagen der angeschlossenen Märkte geführt! Auch nicht mit MSC-Zertifikat!

EDEKA begründet dies mit einer hausintern vorgenommenen Neubewertung. Es gibt den Beschluss, aus Artenschutzgründen alle Haiprodukte auszulisten. Zudem ist es (auch durch unsere Kampagnen) zu einem deutlichen Stimmungswechsel der Kunden gekommen: das MSC-Zertifikat verhindert eben nicht, dass über die Nachhaltigkeit des zertifizierten Fischs diskutiert werden muss. Viele EDEKA-Fischtheken und Filialleitungen haben sich in den letzten Monaten intensiv mit diesen Diskussionen auseinandersetzen müssen* – der Verbraucher ist informiert und kritisch. Auch EDEKA verlässt sich somit nicht mehr blind auf das zweifelhafte MSC-Zertifikat.
Aber auch die Schwermetallbelastung hat EDEKA keine Ruhe gelassen – bewusst eine Vergiftung der eigenen Kunden in Kauf zu nehmen passt einfach nicht zum Selbstanspruch, Lebensmittel zu lieben und weitreichend im Interesse der Kundenernährung aktiv zu sein.

Intern empfiehlt die EDEKA-Zentrale den angeschlossenen Märkten zudem ausdrücklich, Dornhai auch nicht über andere Wege zu beziehen, sondern vollständig aus dem Sortiment zu nehmen.

EDEKA besteht aus der Zentrale und sieben Regionalgesellschaften deutschlandweit. Die Genossenschaften umfassen etwa 12.000 Geschäfte und sind seit einem Jahrzehnt größter deutscher Lebensmitteleinzelhändler. Zur Gruppe gehören u.a. auch die Marken Netto, Marktkauf und Spar (und vermutlich demnächst ein Teil der Kaiser’s Tengelmann-Märkte).

SHARKPROJECT gratuliert EDEKA zur klugen, kundenfreundlichen und nachhaltigen Entscheidung. Sie wird den Absatz von Schillerlocken in Deutschland maßgeblich beeinflussen und damit dem Artenschutz dienen.

Wir hoffen, dass andere große (und kleine) Anbieter diesem Beispiel folgen. Weil es richtig ist!

 

Foto (c) F. Kremer-Obrock / SHARKPROJECT; Edeka-Logo (c) EDEKA

*Ein großer Dank allen, die mit uns gemeinsam hier ohne Nachzulassen immer wieder penetrant geblieben sind – es hat seine Wirkung erzielt!

 

SPENDEN | HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl