7. Juli 2015 admin

Die größte Taucherparty Deutschlands – DiverDaysDiez 2015 am Naturparksee

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

Das Aquanaut-Team aus Darmstadt, Diez und Frankfurt ließ sich etwas Tolles einfallen: Zwei Tage Taucherevent an einem sehr schmucken Naturparksee mit aufragender Felsberandung und 18m tiefem Wasser. Bisherige Highlights dort waren bereits ein Autowrack und mehrere tauchbare Röhren sowie viele Übungsplattformen.

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

In diese Umgebung setzte man eine erlesene Auswahl Tauchequipment-Anbieter (vgl. die Liste auf der Veranstaungsseite von Aquanaut), die Bewährtes und Neues feilboten und zum sofortigen Testen zur Verfügung stellten – sowie Schnuppertauchen und Party.

(c) SHARKPROJECT / Reiner Bially

(c) SHARKPROJECT / Reiner Bially

Wir sind als Artenschutzorganisation gerne der Einladung gefolgt und haben unseren Stand errichtet, um Tauchern und interessierten Besuchern die SHARKPROJECT-Botschaften zu vermitteln.

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

Und dann kam alles anders als gedacht: Mit Höchsttemperaturen um 40°C kamen buchstäblich Tausende Gäste des Badesees, der teilweise fast flächendeckend voll Schwimmhilfen in allen Farben schimmerte. Die Schlange am Kiosk war so lang, dass diejenigen, die mit Bestellen an der Reihe waren, Getränke zusätzlich für jene kauften, die noch ein halbe Stunde oder länger in der Hitze zuwarten mussten.

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

Unser Team – Präsident International Gerhard Wegner mit Gattin Christel, das komplette Präsidium Deutschland Friederike Kremer-Obrock, Meik Obrock, Heiner Endemann, Schulreferentin Silke Schiehle, die Campaigner Jula Meyer und Christian Hey, Nicki und Markus Kappelhoff sowie Hans-Peter Samstag – schwitzte und redete ununterbrochen. Wir hatten sehr gute Gespräche und haben wohl drei vielversprechende neue Campainer überzeugen können.

Am Nachmittag war es dann so weit: als neues Tauchhighlight im Baggersee Diez wurde ein fast 3m langer Hai in etwa 5m Tiefe verankert – er wird künftig die Taucher (und vielleicht bei guter Sicht den einen oder anderen Schwimmer) daran erinnern, dass im Wasser nicht nur künstlich angepasste und ausgerüstete Menschen anzutreffen sind, sondern auch die natürlichen Bewohner, unter ihnen „unsere“ Haie.

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

Die anwesenden Fachunternehmen haben es sich trotz der etwas ungünstigen Umstände (Tauchen war wegen der vielen Schwimmer und Luftmatrazenkapitäne teilweise fast ausgeschlossen, und die Sicht unter Wasser bald auch nicht mehr ganz so attraktiv)  nicht nehmen lassen, wertvolle Sachpreise zur Verfügung zu stellen, so dass die einladende Tauchbasis Aquanaut am Samstagabend eine Tombola veranstalten konnte – bereits den ganzen Tag über waren Lose verkauft worden. Der Erlös kam alleine uns zu Gute – SHARKPROJECT bedankt sich für 333 Euro Tombolaumsatz-Spende!

(c) SHARKPROJECT / Reiner Bially

(c) SHARKPROJECT / Reiner Bially

Wir haben uns auch direkt am Abend bedankt: die Präsidentin Germany Friederike Kremer-Obrock präsentierte in einem interessanten Multimedia-Vortrag der tapfer schwitzend-lauschenden Zuhörerschaft Wissenswertes über Haie, über die Gefahr für Taucher mit ihnen und die Gefahr für den Menschen ohne sie, und über unsere Möglichkeiten, die Katastrophe noch abzuwenden. Danke den Zuhörern, die auch diesen Teil unvergesslich mitgestaltet haben.

Bis zum abkühlenden Hitzegewitter am Sonntagnachmittag setzten wir unsere Präsenz fort, nachdem sogar einige Campaigner auf dem Gelände gezeltet hatten, und ein frühmorgentlicher Tauchgang bei (noch) guter Sicht erfolgt war.

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

Es war ein rundum schönes Wochenende, trotz der vielen „artfremden“ Parallelgäste, die teilweise bedauernswert wenig Interesse an den Taucher-Aktionen zeigten.

SHARKPROJECT dankt dem ganzen Team von Aquanaut, das uns professionell untergebracht und familiär-liebevoll umsorgt hat. Wenn Ihr uns wieder einladet, kommen wir beim nächsten Mal gerne wieder!

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

(c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock

Fotos (c) SHARKPROJECT / Friederike Kremer-Obrock, Reiner Bially

SPENDEN & HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner