HAInoon am Rhein – ein gelungener Abend für das Meer

Gruppenbild HAInoon (c) Armin Höhner / SHARKPROJECT

… und für „mehr“: die Besucher der (ersten) HAInoon am Rhein-Charitynight von SHARKPROJECT haben kund getan, einen solchen Abend gerne zu wiederholen. Wir wüssten nicht, was dagegen spricht.

Im 15. Jahr des Bestehens hatte SHARKPROJECT am Weltartenschutztag zu ihrer in Deutschland bisher größten „Spendengala“ geladen – und über 220 Gäste aus dem In- und Ausland waren am Freitag, 3. März, in das Gloria Theater in der Kölner Innenstadt gekommen, um einen unterhaltsamen Abend mit und für die Haie zu erleben. Read more

Die HEPCA widmet ihr Flaggschiff Amr Ali, dem „Verteidiger des Roten Meeres“

Amr Ali Red Sea Defender (c) HEPCA

Die HEPCA (Hurghada Environmental Protection and Conservation Association) ist eine der führenden Organisationen im Bereich Umwelt- und Artenschutz in Ägypten. Seit über einem Jahrzehnt arbeiten SHARKPROJECT und HEPCA eng zusammen, wobei u. a. das Shark Monument vor Giftun realisiert wurden, ebenso wie wissenschaftliche Untersuchungen von Haien und deren Verhalten, Ausstellungen und Informationsveranstaltungen.

Der langjähige Vorsitzende der 1992 zum Zweck des Erhaltung der sensiblen Korallenriffe und des weltvollen Ecosystems des Roten Meeres gegründeten Organisation war der 2016 verstorbene Direktor Amr Ali. Ihm widmete die Organisation nunmehr posthum eine neue Forschungsyacht: die ‚RV Amr Ali Red Sea Defender“. Read more

Kein MSC-Siegel für Schwertfisch im Atlantik. Aber …

Es wird vorerst kein MSC-Zertifikat für Schwertfisch für die Spanische Langleinen-Fischerei geben. Aber … die Gründe liegen nicht in einer geänderten Politik des MSC, die von SHARKPROJECT daher weiterhin gefordert wird.

Read more

SHARKPROJECT trauert um Rob Stewart (1979-2017)

Foto (Ausschnitt) (c) Rob Stewart / SHARKWATER: EXTINCTION

Der 37jährige Kanadier kam bei einem Tauchunfall am 31. Januar bei den Florida Keys ums Leben, bei Filmarbeiten für ‚SHARKWATER: EXTINCTION‘, den Nachfolgefilm seiner Dokumentation von 2007, ‚SHARKWATER‘, international mit 40 Filmpreisen ausgezeichnet.

Der charismatische Meeresbiologe war schon als Kind ein begeisterter Taucher. Er fotografierte und filmte über und unter Wasser. Beeindruckt von der Schönheit des Meeres und insbesondere der Haie war es ihm ein Anliegen, seine Begeisterung mit möglichst vielen Menschen zu teilen.  Read more

Cathay Pacific und FedEx sind die Preisträger der SHARKPROJECT SHARK AWARDS 2017 – Ehrenpreis für Alex Antoniou

Auf der Showbühne der BOOT in Düsseldorf wurden von der internationalen Haischutzorganisation SHARKPROJECT die Preisträger des diesjährigen SHARK ENEMY- und SHARK GUARDIAN-Awards vorgestellt. Die Auszeichnungen sind die weltweit einzigen Haischutz-Awards.

SHARK AWARDS (c) SHARKPROJECT

SHARK AWARDS (c) SHARKPROJECT

Read more

SHARKPROJECT und 52 weitere Arten-, Tier- und Umweltschutzorganisationen kritisieren den MSC

Logobild (c) SHARKPROJECT / Logos jeweils (c) der NGOs

52 Organisationen unter der Führung von SHARKPROJECT Germany und dem Animal Welfare Institute kritisieren die Zertifizierungspolitik des MSC in einem offenen Brief.

MSCLETTER_22JAN2017FINALREV (PDF; 1,32 MB)

Ziel des Briefs ist die Forderung, Beifänge in den Zertifizierungsrichtlinien besser zu berücksichtigen – der MSC prüft diese nur sehr marginal und beschränkt die Nachhaltigkeitsprüfung weitgehend auf die Bestände der ‚offiziellen‘ Zielfische der jeweiligen Fischerei. Read more

SHARKPROJECT fordert den MSC auf: kein Hai-Beifang mit MSC-Siegel!

Messestandansicht (c) F. Kremer-Obrock / Sharkproject

SHARKPROJECT Germany stellt den Messestand der „boot 2017“ (Halle 3, Bereich A 37) unter die Forderung an den Marine Stewardship Council (MSC), einen Antrag auf Zertifizierung für zwei spanische Fischereien abzuweisen.

Die spanischen Fischereiverbände Organización de Palagreros Guardeses ‚OR.PA.GU.‘ aus A Guarda (Pontevedra) und die Confederación Española de Pesca ‚Cepesca‘ aus Madrid umfassen eine Fischereiflotte von aktuell 39 Schiffen, die im gesamten Atlantik und dem Indischen Ozean Lizenzen für Schwertfischfang halten. Die Fischerei auf Schwertfisch im Atlantik soll nun antragsgemäß vom MSC als nachhaltig zertifiziert werden.

Diese Fischerei ist nicht nachhaltig! Der MSC blendet den Nebeneffekt der Fischerei aus: mehr als vier von fünf gefangenen Tieren sind keine Schwertfische, sondern Beifang. Read more

Shark Night Vienna – 3 Tags für das Great White Mystery

Die Shark Night Vienna zu Gunsten des Projekts „Great White Mystery“ war ein voller Erfolg

Das Charityevent im Schutzhaus Wien am 8. Oktober hat es ermöglicht, für das Tagging Projekt „Great White Mystery“ drei VMT-TAGs für die Forschungsarbeit von Mauricio Hoyos zur Verfügung zu stellen.

In den Beiträgen und Dokumentationen von Gerhard Wegner und Fred Buyle sowie Gabriela und Herbert Futterknecht konnten alle Besucher erfahren, wie genau das Hai-Tagging vor sich geht, warum es so wichtig ist, und was die Ergebnisse bewirken können. Spannend war auch zu erfahren, welche technischen Neuheiten speziell die von SHARKPROJECT gesponserten Tags aufweisen. Read more

Das SHARKPROJECT-U-Boot ‚SOVI‘ zieht nach Münster um

(c) Christine Gstöttner / SHARKPROJECT

Von 2006 bis 2007 hat SHARKPROJECT das selbstentworfene SOVI (Shark Observer Vehicle) vor Südafrika eingesetzt und mit dem Tauch-U-Boot das Verhalten Weißer Haie wissenschaftlich beobachtet und gefilmt. Die Expedition erfolgte unter der Schirmherrschaft der südafrikanischen Naturschutzbehörde MCM (Marine & Coastal Management). Das U-Boot stand allen Wissenschaftlern des MCM zur Verfügung, die an Forschungsprojekten mit Weißen Haien arbeiteten.

Im Oktober 2007 endete die Mission mit über 300 Filmminuten und Tausenden von Bildern im Gepäck. Das SOVI ist etwa 4,3m lang und 1,55m hoch – es hat ein Gewicht von ca. 700kg. Seit 2012 steht es als Dauerleihgabe im Deutschen Meeresmuseum in Stralsund – eigentlich. Denn:

Vom 30.09.2016 bis 30.10.2017 (13 Monate lang) ist das SOVI als Leihgabe in Münster. Dort findet die Sonderausstellung „Wasser bewegt – Erde Mensch Natur“ auf 1.200 Quadratmetern statt. Read more

SHARKPROJECT exklusiv: Perlenhaie aus Südafrika – Kunst ist besser als Flossenhandel

Foto (c) Friederike Kremer-Obrock / SHARKPROJECT

Wilson Shumba wohnt in Kapstadt, Südafrika. Er ist in Simbabwe geboren, wohnt aber seit langen mit seiner Frau und drei Kindern am Kap. Dort lebt er – wie viele andere – davon, aus Glasperlen, Blech und Draht kleine Kunstwerke zu basteln: Schlüsselanhänger, Armbänder, Ketten – was Touristen eben gerne kaufen.

Wilson aber stellt Haie her. Read more

„SHALLOWS – Gefahr aus der Tiefe“ – SHARKPROJECT-Interview zum Film

(c) Gerhard Wegner / SHARKPROJECT

„SHALLOWS – Gefahr aus der Tiefe“ hat am 25. August 2016 Deutschlandpremiere und wird in einigen deutschen Kinos laufen. Ein Trailer und die Filmanpreisung zeigen, dass der Film über die Surferin Nancy von einem Hai handelt, der ohne Unterlass versucht, die Hauptdarstellerin zu fressen. Dieser gelingt es, sich auf einem einsamen Felsen im Meer in Sicherheit zu bringen, nur wenige hundert Meter vom Ufer entfernt. Aber der große Weiße wartet auf seine Gelegenheit, nach ihr zu schnappen.

Wir haben Gerhard Wegner, Präsident von SHARKPROJECT International, und Friederike Kremer-Obrock, Präsidentin von SHARKPROJECT Germany, zu diesem Film interviewt. Beide sind versierte Taucher mit vielen Stunden Haierfahrung – und halten den Film für falsch und gefährlich.  Read more

Wegen großer Nachfrage: zusätzliche Puzzleteile für die Sharknight-Verlosung

Bild (c) SHARKPROJECT

Bereits seit einigen Wochen sind Puzzleteile für die SharkNight Vienna erhältlich, die unter Mitwirkung von SHARKPROJECT International am 8.10.2016 stattfinden wird (wie berichtet).

Wegen der unerwartet großen Nachfrage werden jeden Sonntag 5 zusätzliche Puzzleteile online gestellt. Diese sind ebenfalls über den bekannten Link zu erhalten.

Wir wünschen allen Loserwerbern viel Glück und danken für die damit verbundene Spende!

SHARKPROJECT-Shark Night in Wien am 8. Oktober 2016

Charityevent zugunsten des Tagging Projekts „Great White Mystery.“: Alle Informationen auf der Event-Sonderseite (hier klicken)

Alles zur Haipuzzle-Tombola – Foto-Wettbewerb – Tagging-Reise 2017

Read more

DZI – warum nicht

SHARKPROJECT International ist bald nicht mehr DZI-zertifiziert – mir möchten erläutern, warum wir das auslaufen lassen: Read more

Ein würdiger Abend für Lotte und Hans Hass im Naturhistorischen Museum Wien – SHARKPROJECT dankt

(c) F. Kremer-Obrock / SHARKPROJECT

In der „Kathedrale der Naturwissenschaften“ – so nannten die beiden Architekten Semper und Hasenauer den von ihnen geplanten Kuppelsaal im Wiener Naturhistorischen Museum – würdigte SHARKPROJECT die Tauchpioniere Lotte und Hans Hass.

Lotte und Hans Hass | Foto (c) Dr. M. Raunig-Hass

Foto (c) Dr. M. Raunig-Hass

Lotte Hass (1928-2015) und Hans Hass (1919-2013) waren österreichische Tauchpioniere, die gemeinsam seit den frühen 1950er Jahren weltweit Filmaufnahmen unter Wasser durchführten und mit beachtlichem Erfolg auf die Kinoleinwände brachten. Hierbei bemerkten sie schnell, dass insbesondere die Angst vor Haien den Menschen den Zugang zur Unterwasserwelt versperrt – und machten es zu ihrem persönlichen Anliegen, gegen diese Angst und die Fehlvorstellung der „Haie als Monster“ anzugehen. Read more

SPENDEN | HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl