10. März 2013 admin

Auch Haie können an Krebs erkranken

Es hält sich – insbesondere in der Grauzone der Volksbetrüger der Nahrungsergänzungsmittelbranche – hartnäckig das Gerücht, der Verzehr von Haibestandteilen schütze vor Krebs, da Haie nicht an dieser Zellveränderung erkrankten.

Nun ist jedem halbwegs intelligenten Menschen klar, dass man vom Verzehr eines Duden nichts in puncto Rechtschreibung gewinnt. Genauso ist das aus ernährungsbiologischer Sicht – der Aberglaube, dass man durch Verzehr eines Wesens dessen hervorstechenden Eigenschaften übernimmt, ist wissenschaftlich schon lange widerlegt.

Dennoch möchten wir auch mit der anderen Falschinformation dieses Gerüchts aufräumen: Auch Haie können an Krebs erkranken.

Soweit dies innere Organe betrifft, liegt es in der Natur der Sache, dass dies den Menschen in den allermeisten Fällen nicht bekannt wird.
Vor einigen Tagen aber entdeckten wir ein Foto aus Australien:

Dieses Bild von Sam Cahir (Predapix.Com) zeigt, dass auch die größten Meerespredatoren von ungesteuerten Wucherungen erfasst werden können.

Das Bild wird hier mit freundlicher Genehmigung verwandt, gerne mit dem Verweis auf die australische Forschungsorganisation Rodneyfox – alle Rechte verbleiben beim Urheber (c) Sam Cahir.

SPENDEN & HELFEN

Sie möchten uns unterstützen?
Wir freuen uns immer, über jede Art von Hilfe…

 

Länderauswahl

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner